Wild grillen

von Tom Heinzle

Wild gehört zu den gesündesten Fleischsorten überhaupt. Wild ernährt sich von Gras, Kräutern und Zweigen, bekommt keine Antibiotika und hat normalerweise keinen Stress beim Schlachten, weil es durch einen gezielten Schuss des Jägers in Sekundenschnelle stirbt. Wild ist zudem sehr vielseitig, nachhaltig, ein Dauerbrenner für Ernährungsbewusste – und verdammt lecker!

Die Zubereitung von Wildfleisch über dem offenen Feuer haben unsere Vorfahren über hunderte, ja tausende Jahr praktiziert. Um das tägliche Überleben zu sichern, wurde das erlegte Wild einst über den Flammen gegart. Im Mittelalter, als eigenes Vieh in bescheidener Menge gehalten wurde, war es dem einfachen Volk verboten zu jagen, denn dieses Privileg hatte einzig die Oberschicht. In der heutigen Zeit spielt das Wildbret in Mitteleuropa auf dem Speiseplan aufgrund der Massentierhaltung und des dadurch entstandenen Überflusses nur noch eine untergeordnete Rolle. Der Anteil von Wild an unserem Fleischverzehr macht nur einen winzigen Prozentsatz aus. Höchste Zeit, daran etwas zu ändern, denn Wildfleisch ist gesund, natürlich und bietet die Möglichkeit, der unsympathischen Massentierhaltung aus dem Weg zu gehen.

Dass sich das fettarme Fleisch auch wunderbar für den Grill eignet, zeigt Tom Heinzle mit seinen innovativen Rezepten, bei denen er einmal mehr sein schier unerschöpfliches Gespür für raffinierte Geschmackskompositionen und außergewöhnlichen Gewürzkombinationen zeigt. Mit den detaillierten Tipps für die Zubereitung gelingt das perfekte Wildmenü vom Grill garantiert!
Verlag: Heel;
Bibliografie: Wild grillen, von Tom Heinzle, 200 Seiten, 222 farbige Abbildungen, 210 x 260 mm, gebunden, 24,99 €, ISBN-Nr.: 978-3-86852-932-6

Rezensionen

 

Termine für  Grillkurse:

Keine Veranstaltungen

Mehr zum Thema Wild grillen: